Oskar Ohlson & Babelfishh We'd Rather Not Cover

deadcategories: Longplayers » press » reviews » _deutsch

Oskar Ohlson & Babelfishh: We’d Rather Not

Wenn sich Oksar Ohlson und Babelfishh zusammentun, darf man getrost Großes erwarten. Und so befinden sich die Erwartungen in schwindelerregender Höhe, wenn man zum ersten Mal auf den knubbeligen Play-Button drückt. Auf
weiterlesen …

DEADlist Oskar Ohlson

deadcategories: lists » top 10 lists » _deutsch

Oskar Ohlson

Aktuelle Top 10 Releases (Stand: November 2012) The Music Tapes: “Mary’s Voice” (Merge Records, 2012) Mount Eerie: “Ocean Roar / Clear Moon” (P.W. Elverum & Sun, 2012) Les Trucs: “The Musical” (Zeitstrafe,
weiterlesen …

189115

deadcategories: Longplayers » press » reviews » _deutsch

The Latah Movement: The Latah Movement

Ja, ich bin voreingenommen. Und das zurecht. Ein neuer Rundumschlag des Knertz-Kollektivs. Dieses mal irgendwie Indie. Präziser wurde das Ganze schon mal als punkiger Experimental-Flöt-Core bezeichnet. Die Latahs sind fröhliche, nette Leute
weiterlesen …

cover-4

deadcategories: Longplayers » press » reviews » _deutsch

V.A.: Knertz ’08 – Collected Collection

Wie man mit ungefähr 200 Wörtern, diese 27 Lieder rezensieren soll, bleibt ein Rätsel, wenn allein das Aufdröseln der verschiedenen Künstler-Konstellationen, die sich auf dem Knertz-Sampler tummeln, schon den kompletten Platz einnehmen
weiterlesen …

2103680890-1

deadcategories: Longplayers » press » reviews » _deutsch

Droll Academy: Play the Piano Drunk Like a Percussion Instrument Until Fingers Begin to Bleed a Bit

Wunderbar! Man könnte für die diesem Review verbleibenden knapp 200 Wörter den Albumtitel des Debuts der Mainzer Droll Academy noch ein paarmal abtippen und trotzdem keine Frage offen lassen. Das Myspace-Orakel spuckt
weiterlesen …

1275430-oskar-ohlson-honk-bang-whistle-and-crash

deadcategories: Longplayers » press » reviews » _deutsch

Oskar Ohlson: Honk, Bang, Whistle and Crash

Mein Album des Jahres. Knapp drei Wochen vor Jahreswechsel bei mir eingetroffen, habe ich seitdem kaum einen Tag verbracht, an dem ich diese CD nicht mindestens einmal gehört hätte. Wo also nun
weiterlesen …