blackpuddin COVER Label: Milled Pavement Records
Medium: CD, Digital
Released: 25. Februar 2014
deadpress » reviews17.11.2014
Black Puddin’: Deeelicious!

Black Puddin’ – ein Name, der die Hirnzellen einmal ordentlich zum Durchrattern veranlasst, ohne letztlich ein Ergebnis liefern zu können. Hinter diesem Mysterium stehen dann aber doch zwei recht bekannte Namen: die beiden Milled Pavement-Produzenten Moshe und 32French. Aus dieser Perspektive betrachtet, wird auch sehr schnell schlüssig, was einen hier erwartet: düstere, harte Beats ohne überflüssigen Schnickschnack und verharmlosende Weichspülung.

Der schwarze Pudding wird selbstwerbend als „Deeelicious!’“ betitelt und diese Einschätzung kann auch umstandslos bekräftigt werden. Das Rezept, nach welchem die beiden Produzenten ihren Pudding gekocht haben, ist dabei denkbar simpel: Ordentlich auf den Punkt gebrachte Drums werden tiefen Bassläufen untergemengt, eine Prise schlichte und schnörkellose Melodien dazugegeben und das Ganze dann mit zum Teil psychedelischen Soundeffekten und -experimenten abgeschmeckt. Fertig ist eine Nachspeise, von welcher trotz durchgängigem Minimalismus’ gar nicht genug zu bekommen ist.

Und genau hier liegt dann leider auch der marginale Kritikpunkt begraben. Wie so viele Desserts weiß auch der schwarze Pudding seine Hörerschaft nicht vollständig zu sättigen. Nach nur 15 Minuten wird der Löffel beiseite gelegt, während sich der Geschmacksinn nach weiteren kreativen Einfällen der beiden sehnt. Immerhin macht dieses kleine Dessert so Appetit auf den nächsten Gang, welcher sich dann hoffentlich als üppige Hauptspeise erweisen wird.

https://www.facebook.com/blackpvddin
http://www.milledpavement.com/
Text:
Tags: