godblesscomputers_veleno_news

deadpress » reviews18.07.2014
Godblesscomputers: Veleno

Man mag es nicht wahrhaben: wieder eine grandiose Veröffentlichung, die völlig abseits jeglicher Aufmerksamkeit (mit Ausnahme vom DEAD Magazine natürlich!) das Licht erblickt! Nach einer vorangegangenen EP auf Equinox Records, erschien vor Kurzem auf dem italienischem Fresh Yo! Label das Album „Veleno“ von Godblesscomputers, welches zwar mit nur 7 Tracks etwas kurz geraten ist, aber dennoch zu überzeugen weiß. GBC schafft es auf ein Neues mit einfachen, eingängigen Melodien und Vocalsamples den Hörer mitzureissen. Besonders gut gelingt ihm das auf dem hitverdächtigen „Nothing To Me“ und auf „Icry“. Dass das Album nur auf 200 Stück limitiertem Vinyl erscheint (wohl die Realität heutiger Verkaufszahlen (?)) ist irgendwie traurig – denn das, was hier geboten wird, ist wirklich abenteuerlich gut! Und dass das ausserhalb seiner immer größer werdenden Fangemeinde in Italien niemand mitbekommen hat, ist eine große Schande. Also holt euch das Ding digital oder auf Vinyl und empfehlt das Album weiter!

Hier geht es zum Download:
http://whiteforestrecords.bandcamp.com/album/veleno-wfr014

Hier kann man das Vinyl kaufen:
http://veleno.bigcartel.com/product/veleno

Text:
Tags: