uku_intension

deadpress » reviews01.04.2014
Uku: Intension

Wenn die Schwierigkeit beim Erstellen von elektronischer Musik darin besteht, ihr Wärme und Leben zu geben, dann hat Uku mit seiner Debüt-EP „Intension“ dieses Problem mit Auszeichnung gelöst. Auf fünf Tracks schafft er mit tiefen Bässen, gefühlvoll gesetzten Drumsounds und geisterhaft wirkenden Melodien Räume und Atmosphären, wie sie selten in so ergreifender Form zu hören sind.

Die EP ist wie ein Morgenbeginn im Nebel – die Songs zeichnen sich durch Tiefe und eine zerbrechlich anmutende, nebulöse Schönheit aus. Dennoch wirkt „Intension“ zu keinem Moment kitschig. Eine wirklich gute Veröffentlichung, die auf mehr vom polnischen Produzenten hoffen lässt. Als Bonus steuern Yoggyone und Kidkanevil noch zwei Remixe bei, wobei sich vor allem Yoggyones Version von „Forest 5 AM“ perfekt an Ukus Sound anpasst und ein weiteres Highlight setzt.

Das Release ist digital und auf Vinyl über Eklektik Records aus Frankreich erschienen.

Hier direkt bestellbar:
http://eklektikrecords.bandcamp.com/album/intension

Text:
Tags: