moschmetacover Label: Duzz Down San
Medium: Digital/LP
Released: 22. Februar 2013
deadpress » reviews08.09.2013
Mosch: Metamorphosis As A Metaphor

Elektronische Instrumentalmusik hat oft den Ruf entweder zu wenig zu fesseln oder zu komplex zu sein um sie nebenher laufen zu lassen und das Kopfkino einzuschalten. Die erste LP von mosch “Metamorphosis As A Metaphor” meistert jedoch diesen Spagat zwischen zugänglich und komplex bravourös.

Das Album mag vielleicht beim ersten Kontakt schwer zugänglich erscheinen, doch mosch überrascht mit vertrackten Beats, hier und da einigen Störgeräuschen und teils minimalen Melodiebögen. So schaffen es die neun Songs mitzureißen und zu fesseln. “Hypnotized Mermaids” schafft es bereits früh mit einer Phrase aus nur 4 Tönen und einem verwirrenden Beat eine derartige Tragik zu erschaffen, dass die Gänsehaut nicht lange auf sich warten lässt.

Dabei springt mosch immer zwischen atmosphärisch und vertrackt hin und her und meistert auf “Fractured Black Velvet” dann beinahe musikalische Perfektion. Der Song ist eine abwechslungsreiche Fahrt mit herrlichen Klängen und fast ungreifbar komplexen Rhythmen, die dann wieder grandios durch ein perfekt eingesetztes “Four-On-The-Floor” abgelöst werden.

So steigt “Metamorphosis As A Metaphor” in selten erreichte musikalische Höhen hinauf. Es ist kein leicht verdauliches Album, es ist zu schade um es  “mal nebenbei zu hören”. Man muss genau hinhören um die Schönheit und Größe der neun Songs zu erkennen. Gepaart mit den sechs Remixen von Gästen wie M-Tone oder Sonoro ist “Metamorphosis As A Metaphor”, das zudem auch als Name-Your-Price-Download daherkommt, also ein absoluter Pflichtkauf für jeden, der auf anspruchsvolle elektronische Musik steht.

http://www.facebook.com/moschstrumental
http://www.duzzdownsan.com/
Text:
Tags: