moodie+black++Cover Label: Fake Four Inc.
Medium: Digital (name-your-price DL)
Released: 05. März 2013
deadpress » reviews26.04.2013
Moodie Black: Moodie Black

Fünf Tracks, die die Kraft so manch eines gesamten Longplayers bündeln – das ergibt Moodie Blacks selftitled EP. Zumindest unter diesem Pseudonym feierte das Noise-Rap Duo um den MC K. und Gitarristen Sean Lindahl ihr Debüt auf Fake Four Inc. Doch schon seit 2004 verkehren die beiden im tiefsten Untergrund, damals noch als Gahedindie, und ernteten bereits einige Lorbeeren für ihre Produktionen.

Auf der vorliegenden EP wird die Hörerschaft von laut aufschreienden Gitarren so wie stets auf den Punkt ausbrechenden Drums erwartet, welche zusammen ein Meer aus Qualen und Schmerzen ergeben – keineswegs etwas für schwache Gemüter! Diejenigen, die aber den Einheitsbrei nicht mehr löffeln möchten, erhalten hier einen passenden Leckerbissen.

Ebenso akzentuiert bringt K. seine Worte, mit einer der Gitarren ähnelnden Zerrissenheit, hervor. Das Ganze wirkt herrlich düster, dreckig und kompromisslos. Sich nicht reinsprechen und verbiegen lassen, schien die leitende Attitüde gewesen zu sein. Eine künstlerische Freiheit, für deren Gewährung sich Fake Four Inc. bereits einen Ruf etabliert hat.

Noise-Rap von feinsten liefern die Jungs hier ab und zugleich schon jetzt eine der großen Überraschungen des Jahres. Nun heißt es zu hoffen, dass ihr kommendes Full-Length Album „NAUSEA“ nicht all zu lange auf sich warten lassen wird.

http://www.moodieblack.com/
http://www.fakefourinc.com/
Text:
Tags: