iller cover Label: Self Released
Medium: Digital
Released: 20. Januar 2013
deadpress » reviews04.04.2013
Iller the Abstract Giraffe: Beneath the surface there’s a content

Iller the Abstract Giraffe schleicht sich unbemerkt in die Playlisten von Freunden elektronischer Musik und dabei haftet ihm stets etwas phantomartiges an. Untergekommen ist der Produzent mittlerweile bei Outlier Recordings.
Dies muss als Hintergrundinformation genügen, denn viel mehr gibt es (noch) nicht über Iller zu sagen, beziehungsweise herauszufinden.

Aller Ungewissheit zu Trotze ist eine Sache sicher: Iller ist einer der ganz besonderen Künstler. Die Kulissen für seine Soundwelt formt er aus ähnlichen Stücken wie es ein Flying Lotus zu vollziehen pflegt.
Die dazu benötigten Zutaten werden irgendwo auf der Milchstraße oder anderen Lichtjahre entfernten Galaxien aufgesammelt. Das zweite Wesensmerkmal seiner Produktionen ist eine Soundexperimentierfreude, die zu Weilen an diejenige eines Shlohmos erinnern dürfte.

Zwei derart große Namen in einem Atemzug zu nennen, dürfte wohl die Qualität von „Beneath the Surface There’s a Content“ illustrieren. Und dabei wirkt sämtliches Werken stets eigenständig und trotz der Vergleiche keineswegs abgekupfert.
Iller konstruiert 6 Tracks, die gelassener und vielschichtiger kaum ausfallen könnten. Auch beim zehnten Hördurchlauf findet man stets irgendwo zwischen Snare und Synthesizer ein neues, bis dato überhörtes Geräusch. Ein Knistern, ein Flackern – irgendetwas, das die Produktionen dabei unterstützt, stetig zu wachsen und das Gefühl zu verbreiten, man hätte eine erfrischende Novelle vor sich liegen. Und mit den wunderbar surrealen Klängen weit entfernter Galaxien gepaart, ist das eine unerhört gute Novelle.

http://illertheabstractgiraffe.bandcamp.com/
Text:
Tags: