esh_arc_nightworks_cover Label: AR Classic Records
Medium: Digital
Released: 26. Dezember 2012
deadpress » reviews29.01.2013
ESH x ARC: Nightworks

Ein exzentrischer Superheld auf der Jagd nach Werwölfen. Was eher nach einem Comic klingt, ist eine 6 Song starke EP des Bostoner Rappers ESH The Monolith und des Produzenten The Arcitype. „Nightworks“ heißt das gute Stück und schafft es Werwölfe, nachdem eine gewisse Filmreihe sie zu melancholischen Schoßhündchen degradiert hatte, wieder cool zu machen.

Beginnt “Nightworks” noch mit leisen, unheilvollen Glockentönen, verwandelt sich die EP bald von einem Jaulen begleitet in ein Beat-Monster. Produzent The Arcitype hat erstklassige Arbeit geleistet. Die sechs Songs könnten alle unterschiedlicher nicht sein. Von bedrohlich düster bis hin zu sentimental und natürlich immer mit einer gehörigen Portion Kopfnicken dabei. Tracks wie “The Third Tit ft. Romen Rok” oder “Bonafide Napoleon Complex” lassen niemanden stillhalten.

Und genauso großartig setzt ESH seine Reime auf das starke Fundament. Scheinbar mühelos mit einem unvergleichlichen Flow erzählt er von seiner Verwandlung in einen Werwolf, oder erinnert sich gemeinsam mit Fake Four-Papa Ceschi melancholisch an frühere Zeiten. Reifer scheint ESH geworden zu sein. Der Kontrast zwischen ernsten und ironischen Texten passt perfekt, zeigt sich als logische Weiterentwicklung.

So ist “Nightworks” eine rundum grandiose EP. Eingängig, aber nicht nervig. Fett, aber nicht anmaßend. Sie macht nicht viel neu, aber dafür sowohl musikalisch als auch textlich alles richtig, und kommt obendrein als name-your-price Download . Und Werwölfe machen ja per se alles cool. Naja, fast alles.

http://www.arclassicrecords.com/
Text:
Tags: