Brzowski_AFitfulSleep_web_Cover Label: Milled Pavement Records
Medium: CD, Digital
Released: 26. Juli 2011
deadpress » reviews11.09.2011
Brzowski: A Fitful Sleep

Nach mehreren EPs, Mixtapes und mit über 600 Auftritten im Rücken, kehrt Brzowski nach sechs Jahren mit seinem zweiten offiziellen Album auf Milled Pavement Records zurück.

Vier Jahre brauchte Brzowski von der ersten Idee bis zum Abschluss von “A Fitful Sleep”. Und das kann man deutlich heraushören. Einen wirklichen Lückenfüller sucht man vergeblich, zu stark sind die einzelnen Produktionen und die Emotionen, die Brzowski vermittelt.

Direkt der Opener “Own”, ein Rockbrett mit fettem Chorus gepaart mit schnellen Raps, macht richtig Laune. Die sphärischen “2 Months of Houdini” und “Queen of October” laden dazu ein, die Zeit verträumt an sich vorbeiziehen zu lassen. Und dann gelingt Brzowski noch etwas ganz Großes: Mit “I’m the Atlantic” beschert er uns einen der besten Herzschmerz Tracks der letzten Jahre – ein poetisches Meisterstück.

Mal geschrien, mal gesungen, mal gerappt – die selbe Vielseitigkeit von Brzowskis Vortragsweise findet sich auch in den Produktionen wieder. Recht klassischer HipHop, trifft auf Rock und psychedelische Klänge, Chorgesang und endlos weite Synthies.

Das Album nimmt einen auf eine abwechslungsreiche Reise mit, bei der man hofft, dass sie niemals endet. Definitiv eines der stärksten Werke des Jahres.

https://www.facebook.com/BRZOWSKImusic
http://www.milledpavement.com/
Text:
Tags: