misanthrop_thms_fatalistEP_cover_reviews Label: Milled Pavement
Medium: Digital, CD
Released: 28. Juni 2011
deadpress » reviews11.08.2011
Misanthrop & THMS: Fatalist

Seit dem 28.6.2011 ist das deutsch-schwedische Rendevouz offiziell. Der Münchener Misanthrop und der Stockholmer MC THMS vereinen ihre musikalischen Künste auf der 7-Track-starken Fatalist EP, erschienen auf Milled Pavement Records – bekannt für multikulturelle Interaktionen. Schon im Jahr 2007 tauschten sie sich zum ersten Mal über die Plattform Myspace aus, um dann bald die ersten gemeinsamen Ergebnisse ihrer musikalischen Zusammenarbeit auf THMS’ “Glömda Egenskaper”, mit der THMS bereits seine Liebe zu multilingualem Rap bewiesen hat, der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Umso erfreulicher für Liebhaber der etwas anderen Interpretation von Rap-Musik ist dann die bald getroffene Entscheidung zur Kreation einer gemeinsamen EP: Zu Beats und Cuts von Misanthrop selbst berichtet das internationale Duo über eigentlich ganz alltägliche Dinge, wie die individuelle Auseinandersetzung mit dem eigenen Schicksal, die damit verbundene Selbstreflektion und die letztendlich daraus resultierende Reaktion, die mit einem leichten Hauch von Selbstironie in der Fatalist verpackt sind.

Die Beats variieren von “frisch bis finster” und von “chillig bis explosiv”, letztendlich jedoch abgerundet zu einer Symbiose misanthropischer Charakteristika, die zur Unterstreichung des, eher kritisch und nachdenklich fundierten, Gedankenguts beitragen.

http://milledpavement.com/
Text:
Tags: