eqx029dgtl_px500 Label: Equinox Records
Medium: CD, Digital, LP
Released: Mai / Juni 2011
deadpress » reviews11.07.2011
David Vangel: Breadth Control

David Vangel bezeichnet Veränderung als die zentrale Komponente seines musikalischen Schaffens. Und so ist es wenig verwunderlich, dass der Sound-Pionier aus Toronto auf seinem lang erwarteten Debut-Album „Breadth Control“ trotz seiner HipHop-Sozialisation unterschiedlichste Stilrichtungen kombiniert und daraus sein ganz eigenes Genre kreiert, das er selber augenzwinkernd als „Pan-Canadian Crunk“ bezeichnet. Und die Symbiose ist gelungen: die 13 mehrheitlich zwischen 2006 und 2009 entstandenen Tracks vereinen Jazz, Welt-Musik, Indie-Rock, elektronische und eben HipHop-Elemente und lassen einen dank ihres Abwechslungsreichtums und Vangels überbordender Kreativität nicht mehr los. Mit einer Mischung aus Sampling, eingespielten Instrumenten (man beachte insbesondere die Oboen- und Flöten-Parts in „Cold Rain“) und emotionalen Gesangspassagen erzeugt der Kanadier eine ungemein dichte und tiefgründige Atmosphäre, die den Hörer etwas so Banales wie Genregrenzen vergessen lässt. Ein fesselndes Erstlingswerk, das Hoffnung auf weitere Großtaten des neuerdings bei Equinox Records aufspielenden und nach wie vor auch auf dem lokalen Torontoer Label 5&1/4 Records beheimateten Künstlers macht.

http://vangelmusic.com/
http://www.equinoxrecords.com/
Text:
Tags: