soleskyriderbandremixalbum Label: Black Canyon
Medium: CD/LP
Released: 2008
deadpress » reviews01.03.2009
Sole & The Skyrider Band: Remixed

Als letztes Jahr das Debut-Album von Sole & The Skyrider Band erschien, war wohl den meisten klar, dass Sole endlich in einer Art zu Hause angekommen ist. Ohne seinen zurecht gefeierten Solo-Alben auch nur ein bisschen nehmen zu wollen: So konstant präsent, so eindringlich und prägnant hatte man den Anticon-Vater vorher noch nicht auf Album-Länge gehört. Auch auf der Bühne schien er endlich den Rückhalt gefunden zu haben, dessen Fehlen ihn zuvor zu einem rastlosen Marathon-Rapper gemacht hatte. Dieses Jahr erscheint nun die Remix-Version des genannten Albums, die sich mit ihren 14 Produzenten natürlich nur schwer am so konsistenten Original messen lässt. Und so sind die Erfolge auch weit gestreut, reichen vom in seiner Form von Brachialität etwas dezenteren, aber nicht minder emotionalen Astronautalis-Remix des Openers „A Sad Day for Investors“ über den fast schon chartigen Synthie-Beat von DJ Egadz für „In Paradise“ bis zum Doom-Dub von „Bones of Pets“ (Bit-Tuner) und dem orchestralen, genial verschwurbelten „100 Light Years and Running“-Kracher vom viel zu unterschätzten Son Lux. Knapp die Hälfte der Remixer schafft es auf den 14 Songs, dem Original eine neue, überraschende Seite abzugewinnen. Leider gibt es neben einigen ebenfalls hörenswerten Stücken auch den ein oder anderen Remix, bei dem sich der Producer wohl mehr in seinen eigenen Beat als in dessen Kontext verliebt hat. Insgesamt aber wirklich hörenswert, und als Promo-Version auch auf www.soleone.org zu finden.

http://soleone.org/
http://www.blackcanyonrecords.com/
Published in DEAD Magazine Issue VI
Text:
Tags: