MH264_D Label: Mush
Medium: CD/MP3
Released: 2008
deadpress » reviews01.03.2009
K-The-I???: Yesterday, Today and Tomorrow

Je weiter ich mich durch den kleinen Review-Stapel für diese Ausgabe grabe, desto mehr komme ich erneut zu dem Schluss, dass diese ganze Schimpferei über Eindimensionalität und Einfältigkeit von HipHop eher auf genau die abzielt, die sich beschweren, und nicht auf die Künstler selbst. Denn allein aus den letzten 3 Monaten wüsste ich 3-5 Alben und EPs zu nennen, die an Qualität, Inhalt und Kreativität auch ohne herangezogene Vergleichsebene glänzen. Eines davon ist auf jeden Fall “Yesterday, Today and Tomorrow” von K-The-I??? und Thavius Beck. Nachdem Ersterer, hier verantwortlich für das Gros der Texte, bisher eher für sehr schwer verdauliche Alben auf zumeist selbstproduzierten Beats bekannt war, hat er nun endlich einen kongenialen Partner gefunden, der seinem atemlosen, verschachtelten Flow die Instrumentale unterlegt, die ihn nach außen hin verständlicher machen, ohne Themen und Technik auch nur im Geringsten zu entschärfen. Denn entgegen aller Missverständnisse ist K-The-I??? ein MC und kein gescheiterter Poet oder ähnliches, und seine Strophen, vorgetragen mit jedem letzten bisschen an Luft und Energie, sind nicht selten genug, um die meisten Rapper an ihrer Bestimmung zweifeln zu lassen. Textlich eh unangefochten ist er diesmal in seiner Musik endlich und vollständig zu Hause angekommen, hat man das Gefühl, wenn man ihn über Thavius Becks vielschichtige Instrumentale alle Register ziehen hört. Die Produktion ist daher auch das Rückgrat dieses fordernden Albums. Und zwischen dem Brecher-Intro “400 On The BPM” und dem erhebenden “Just Listen” liegen somit auch Welten, wie zwischen diesem Album und den Eintagsfliegen des Konsens.

http://www.mushrecords.com/artist/KTheI.php
http://www.mushrecords.com/
Published in DEAD Magazine Issue VI
Text:
Tags: