135755_1 Label: Diseased
Medium: 12"
Released: 2008
deadpress » reviews01.03.2009
Homicide/MC Homeless: Split 12″

Wer keine allzugroße Affinität zu Punkrockrap hat, der sollte bei dieser doch recht schicken Split 12“, die auf weissem Vinyl auf Disease Records erschienen ist, vielleicht gleich mit Seite B angefangen. Diese ist eher downbeatig gehalten, mit nachdenklichen Texten („The Opposite Of Happy“ sagt da wohl einiges) auf samplebasierten, melancholischen Instrumentalen. Jeder der 4 Tracks kann durchaus überzeugen, wobei Track 3 sogar mit einem coolen Riddlore Feature glänzt.

Die A-Seite ist schon alleine deshalb schwierig, weil Homicide aus Indonesien kommt, und er es sich nicht nehmen lässt, in seiner Heimatsprache zu rappen; oder besser gesagt: zu rapschreien. Homicide klingt auf jeden Fall so, als wäre er ziemlich wütend und hat sicher auch was zu sagen, wo er doch laut Presseinfo „politic conciousness“ mit „punk rock ethics“ verbindet. Dennoch drehe ich die Platte gleich wieder um und schwelge zu MC Homeless, für dessen Tracks alleine sich der Kauf auch schon lohnen würde.

http://www.diseasedrecords.com/
Published in DEAD Magazine Issue VI
Text:
Tags: