dalek Label: Ipecac
Medium: CD
Released: 2009
deadpress » reviews01.03.2009
Dälek: Gutter Tactics

Dälek sind wieder da! Und auf ihrem siebtem Album haben MC Dälek und Producer Oktopus den Bogen zurück zu dem Sound geschlagen, der sie Ende der Neunziger mit Nachdruck als Gegenbewegung zum immer unbeschwerter fließenden Mainstream bekannt machte. “Gutter Tactics” verbindet wieder brachialen Noise, schwere Klangdecken, härteste Drumsets und Däleks unangefochtene Souveränität am Mikrofon mit sanft schneidenden Gitarren und vor allem dem besonderen Ohr, das Oktopus für das Mischen seiner Songs hat. Ähnlich wie bei den immer wieder – und in diesem Aspekt auch zurecht – als Vergleich herangezogenen Mogwai haben auch Dälek verstanden, wie “Krach” in Musik funktionieren kann, ohne zum pubertär herumschreienden Selbstzweck zu werden: Man höre dazu nur den markerschütternden Titeltrack oder die fast-schon-Ballade “Atypical Stereotype”. Mit “2012″ gibts dann sowas wie klassichen HipHop und als Gegengewicht ist die Writer-Hymne “Armed with Krylon” ein rücksichtslos treibendes Stück in der Tradition früherer Walkman-Dauerbrenner. Nicht zu vergessen auch das epochale “Who Medgar was..”: 8 Minuten vertonte Mageschmerzen, Angst und Aggression. Immer wieder scheint etwas Licht durch die Hochhausreihen, aber alles in allem ist der Blick aus der Gosse hier auch stets und mit vollem Bewusstsein ein Blick in die Gosse. “Gutter Tactics”, so Dälek, ist eine “alarm clock set for one week after Obama takes office” – Dieses Album wird mit Sicherheit am Ende des Jahres zu denen gehören, über deren fehlende Resonanz man sich gehörig aufregt. Doch dazu sollte man es jedoch erstmal kaufen, und zwar jetzt!

http://www.deadverse.com/
http://www.ipecac.com/
Published in DEAD Magazine Issue VI
Text:
Tags: