no-pic Label: self-released
Medium: MP3
Released: 2009
deadpress » reviews01.03.2009
Buck65: Dirtbike 1/3

Don’t call it a comeback… Nach geschätzten 100 Alben, unzähligen Live-Shows, Features und Labelmoves, hat der mittlerweile als Radio-Moderator beim kanadischen Staatsfunk angestellte Tausendassa Richard Tefry zwischenzeitliche Ausflüge zum Songwriting, Major-Label-Plackerei und Innovations-Zwang hinter sich gelassen, und ist zu den verschütt geglaubten Wurzeln seiner Language-Arts Serie zurückgekehrt: Alle drei Teile von „Dirtbike“ sind wieder als Mixtape-Collagen in sich geschlossene Werke, alles klingt ein wenig nach Schlafzimmer-Gefrickel und -Gerumpel, die Texte werden etwas verspielter, der Rap rauer und die Beats gemeiner. Kurzum: Wer befürchtet hatte, Buck65 würde sich jetzt nur noch in Kunstgalerien als Schaupferd verdingen, bekommt für einen kurzen Augenblick den Kentauren zurück. Nicht zu verachten ist dabei auch die Feature-Liste mit dem zurecht gehypten Buddy Peace auf allen drei Teilen, einigen Cuts vom Großmeister D-Styles hier, einem atemberaubenden Rap(!)-Part von DoseOne dort, dazu Beats von Jel, Jorun, ein Sage Francis Feature und, und, und… Kostenlos zu finden überall im Internet

http://www.buck65.net/
Published in DEAD Magazine Issue VI
Text:
Tags: