497261392-1 Label: Token Recluse
Medium: CD
Released: 2008
deadpress » reviews26.01.2008
Two Ton Sloth: An Album

Two Ton Sloth (dt.: zwei Tonnen schweres Faultier) sind Rapper / SlamPoet Brad Hamers und Panzah Zandahs, der sich für die Produktion und Instrumentierung aller Songs verantwortlich zeichnet.

Nachdem Brad Hamers sich bereits durch einige mehr als solide Releases einen Namen gemacht hat, war man gespannt auf seine erste Veröffentlichung zusammen mit einem amtlichen Produzenten und „An Album“ hat auch zu bieten, was man sich erhofft hatte: Die Produktionen von PZ sind für mich einige der besten Lo-Fi-Psych-Hop-Beats seit Sixtoo´s Klassiker „Duration“. Auf Seiten der Texte hat sich hingegen nicht allzuviel getan – Brad Hamers beschäftigt sich auch weiterhin vor Allem mit exestentiellen Fragen zu Leben, Liebe und Tod, dargestellt anhand von New Yorker Alltagsminiaturen, die er gewohnt pathetisch, weihevoll vorträgt. Und hier liegt leider auch der wirkliche Schwachpunkt des Albums: Ist man zu Anfangs noch schnell vom Zusammenspiel der meist schwergewichtigen Worte mit den gefühlvoll arrangierten Beats in den Bann gezogen, so beginnt Brad Hamers Vortragsstil nach einigen Songs schlichtweg zu nerven – Nahezu jeder Absatz wird auf die gleiche Art und Weise betont und man verliert schnell den Faden beim Zuhören. Hört man das Album jedoch portionsweise, sind darauf wirkliche Glanzstücke zu finden für jeden, der nach einer tragenden Verbindung von Rap und „Poetry“ sucht.

http://www.myspace.com/twotonsloth
http://tokenrecluse.com/
Published in DEAD Magazine Issue IV
Text:
Tags: